Jochen Baier, Bäckerei Baier, Herrenberg

Seit knapp 200 Jahren gibt es in Herrenberg bei Stuttgart Backwaren vom Bäcker Baier. Jochen Baier führt das Familienunternehmen schon in der sechsten Generation. Sein Name ist in der Bäckerwelt nicht unbekannt – er ist unter anderem Konditor des Jahres 1998, Weltbäcker des Jahres 2018 sowie Genussbotschafter des Landes Baden-Württemberg. 

Seine Philosophie ist ehrlicher und natürlicher Genuss. „Darin sehen wir uns in der Verantwortung den Kundinnen und Kunden gegenüber“, so Jochen Baier. Enkeltauglich backen nennt er es. Das bedeutet nichts weniger, als mit den natürlichen Ressourcen schonend und umsichtig umzugehen. Seit knapp zwanzig Jahren verarbeitet die Bäckerei ausschließlich regionales Demeter-Getreide. Vor einigen Jahren erfüllte sich Jochen Baier seinen Lebenstraum und errichtete ein neues Backhaus. Bei der Planung wurde auf jedes Detail geachtet, um möglichst energieeffizient und umweltschonend zu arbeiten. 

Allein über die moderne Ofentechnik lassen sich 30 Prozent Energie einsparen. Die Abwärme der Öfen und der Kühlanlagen kann gespeichert und dann genutzt werden, wenn sie benötigt wird. Die thermische Gebäudehülle senkt den Energiebedarf zusätzlich.  

Logisch und konsequent war es für Jochen Baier, mit dem örtlichen Strom-, Gas- und Wasseranbieter, den Stadtwerken Herrenberg, einen Liefervertrag für alle Komponenten abzuschließen. Wichtig für ihn war, aktiv die Zukunft zu gestalten, indem ausschließlich Ökostrom aus Wasserkraftanlagen mit modernen Umweltstandards bezogen wird. 20 Prozent des Bedarfs kann die Bäckerei über die 2019 installierte PV-Anlage auf dem Dach selbst decken. „Das reduziert zum einen Kosten, zum anderen macht es uns etwas unabhängiger“, sagt Jochen Baier.

Dieses vorbildliche ökologische Engagement wurde ebenfalls ausgezeichnet. 2018 erhielt die Bäckerei die Auszeichnung „ECOfit Betrieb“ des Landkreises Böblingen. Auch die Kundschaft schätzt den klimaschonenden Backgenuss aus Herrenberg sehr. 

Bäcker Baier ist ein Vorbild für uns alle. Er macht mit erneuerbaren Energien und intelligenter Technik sein Traditionshandwerk fit für die Zukunft.